• Kontakt
  • Hilfe
  • Berater

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutzrechtlicher Hinweis

Informationen zur Nutzung Ihrer Daten erhalten Sie auf wuestenrot.olb.de/dsgvo. Auf Wunsch schicken wir Ihnen die Informationen auch gern per Post zu.

Es ist ein Fehler beim Absenden des Formulars aufgetreten.

Hotline

Gerne helfen wir Ihnen Weiter

0441 221 2700 Montag bis Freitag von 7.00 bis 22.00 Uhr Aus dem Ausland: +49 441 221 2700.

Sperrservice für Girocard

0,14 EUR pro Minute aus dem deutschen Festnetz und höchstens 0,42 EUR pro Minute aus dem Mobilfunknetz 

Sperrservice für MasterCard / VISA Card

Antworten auf die häufigsten Fragen.

In unseren FAQ finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen. Sollte Ihre Frage dort nicht beantwortet werden, hilft Ihnen die Hotline oder Ihr persönlicher Berater vor Ort gerne weiter.

Unsere Services.

Hier können Sie Ihre Adresse jederzeit online aktualisieren.

Hier können Sie Ihren Freistellungsauftrag jederzeit anpassen.

Fragen und Antworten. Unsere FAQ.

Wählen Sie Ihr Thema rund um Konto, Banking und Co.

Allgemeines

  • Warum muss ich mich für die Kontoeröffnung legitimieren?

    Aufgrund des Geldwäschegesetzes und der Abgabenordnung sind wir gesetzlich verpflichtet, die Identität der Kontoinhaber zu prüfen. Diese Legitimationsprüfung kann bei unseren Beratern vor Ort durchgeführt werden.

  • Welche Unterlagen benötige ich für die Legitimationsprüfung?

    Sie benötigen einen gültigen Ausweis mit Unterschrift – Personalausweis oder Reisepass. Auch ein vorläufiger Ausweis reicht aus.

  • Wie erfolgt die Legitimationsprüfung bei Minderjährigen?

    Es wird die Identifizierung des Kontoinhabers sowie seiner gesetzlichen Vertreter benötigt. Sie können die Legitimationsprüfung durch unsere Berater vor Ort durchführen lassen. Dort wird der Kontoeröffnungsantrag für Sie vorbereitet. Der Kontoinhaber und die Eltern als gesetzliche Vertreter müssen sich persönlich legitimieren. Dazu ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass und bei Minderjährigen ein Kinderausweis oder die Geburtsurkunde erforderlich.

  • Was hat sich mit dem Übergang zur OLB Bank an meinem Konto geändert?

    Zum 30.11.2019 ist Ihr Konto von der ehemaligen Wüstenrot Bank auf die OLB Bank übergegangen. Ihr Zahlungsverkehr läuft bis auf Weiteres wie gewohnt weiter. Im Frühjahr 2020 haben wir für Sie Ihre Zahlungspartner über Ihre neue Bankverbindung (OLB Bank) informiert. Hierzu haben wir Ihnen per Post eine Auflistung mit den Zahlungspartnern zukommen lassen, die wir für Sie informiert haben.

  • Wo kann ich mein Tagesgeldkonto finden?

    Auf Ihr Top Tagesgeld der Wüstenrot Bausparkasse können Sie weiterhin bequem über Ihren gewohnten Weg unter www.wuestenrot.de zugreifen. ("Mein Wüstenrot" > "Mein Tagesgeld"). Alternativ gelangen Sie auch über den folgenden Link zu Ihrem Tagesgeldkonto:

    Zum Login Top Tagesgeld

    Für einen Zugriff verwenden Sie bitte Ihre Zugangsdaten des Tagesgeld-Portals. Bitte beachten Sie, dass ein Zugriff auf Ihr Top Tagesgeld der Wüstenrot Bausparkasse über das Wüstenrot OLB Onlinebanking nicht möglich ist. 

  • Wie ist der Kontowechsel bei meinem Zahlungspartnern erfolgt?

    Im Laufe des Aprils 2020 haben wir für Sie Ihre Zahlungspartner über den Wechsel Ihrer Bankverbindung (OLB Bank) informiert. Im Zuge der Umstellung haben Sie von uns eine schriftliche Aufstellung per Post erhalten, welche Zahlungspartner von uns informiert werden konnten und bei welchen Dienstleistern Sie die Änderung eigenständig, beispielsweise über die Aktualisierung Ihrer Kontodaten in dem jeweiligen Online-Account, vornehmen müssen.

  • Wie lautet meine neue IBAN und BIC?

    Ihre neue IBAN und BIC wurde Ihnen zum Übergang in die OLB Bank per Post zugesandt. Seit 01.12.2019 lautet Ihre neue Bankleitzahl 28020050, Ihre neue BIC OLBODEH2XXX. Ihre IBAN können Sie zudem Ihrer girocard entnehmen.

  • Wo finde ich mein Depot?

    Mit dem Übergang in die OLB Bank hat sich rund um Ihr Depot nichts geändert. Ihre bestehenden Verträge und Ansprechpartner sind gleichgeblieben.

    Ihren Zugang zum Depot finden Sie über den orangen Button oben rechts "Login Banking". Klicken Sie hierzu auf den Pfeil nach unten, um zwischen dem Login für das Onlinebanking und dem Depot zu entscheiden. Oder klicken Sie direkt hier.

Fragen zur girocard

  • Wo erhalte ich mit meiner girocard Bargeld?

    Sie brauchen für Bargeldversorgung nicht zu bezahlen! Es gibt mehrere Möglichkeiten, kostenlos Geld zu bekommen:

    1. CashPool-Automaten: Sie haben durch die Mitgliedschaft der OLB im CashPool die Möglichkeit, bundesweit an 3.200 Geldautomaten gebührenfrei Bargeld abzuheben.
    2. OLB-Automaten: Selbstverständlich erhalten Sie an allen Geldautomaten der OLB kostenlos Bargeld.
    3. Kreditkarte: Erst kürzlich wurde die Option auf gebührenfreie Bargeldauszahlungen mit einer OLB-Kreditkarte verdoppelt. Statt zwölf können Sie pro Jahr 24 Mal im In- und Ausland gratis Geld abheben.
    4. Supermärkte & Co.: Eine gebührenfreie Bargeldversorgung ist in vielen Supermärkten, Discountern, Baumärkten und Tankstellen möglich. Einfach mit der girocard der OLB an der Kasse zahlen, gewünschte Auszahlungssumme nennen und Bargeld aushändigen lassen. "
  • Wo finde ich die Standorte von Geldautomaten des CashPools?

    Der CashPool ist ein Zusammenschluss größerer und kleinerer Banken in Deutschland. Mit dabei sind neben der OLB die Sparda-Banken, die Santander Bank oder die Targobank. Als OLB-Kunde können Sie an sämtlichen Geldautomaten der Mitgliedsbanken – das sind 3.200 im gesamten Bundesgebiet – gebührenfrei Geld ziehen. Wo sich der nächste CashPool-Geldautomat in Ihrer Nähe befindet, erfahren Sie auf der Standortsuche unter www.cashpool.de oder in der kostenlosen Banking App.

  • Wie viel Bargeld erhalte ich mit meiner girocard am Geldautomaten?

    Sie können bis zu 1.000 Euro am Tag abheben. Minderjährigen bis zu 500 Euro. Sollten Sie mal einen höheren Betrag abheben wollen, rufen Sie uns gerne unter der 0441 221-2700 an. Ihr sogenanntes Kartenlimit kann auf diesem Weg für eine höhere Barabhebung hochgesetzt werden. Dabei gilt das maximale Tageslimit von 9.500 Euro. Bitte beachten Sie, dass die Auszahlung in einer Summe bei Fremdbanken aufgrund eigener Automatenlimite nicht sichergestellt werden kann. Hier können mehrfache Auszahlungsvorgänge erforderlich sein.

  • Wie erhalte ich eine neue Geheimzahl (PIN) für meine girocard, wenn ich diese vergessen habe?

    Sollten Sie die PIN für Ihre girocard vergessen haben, bestellen wir gerne eine neue Karte und eine neue PIN unter der 0441 221-2700 für Sie.

  • Wie verhalte ich mich bei Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der girocard?
    1. Bitte sperren Sie Ihre Karte sofort über den OLB Sperrservice: 01805 021021*.
    2. Wir empfehlen Ihnen, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Sollte es zu missbräuchlichen Verfügungen mit der gestohlenen Karte kommen, ist die polizeiliche Anzeige eine Voraussetzung, dass die Bank die Rückerstattung der Beträge prüfen kann.
    3. Sollten Sie missbräuchliche Verfügungen feststellen, wenden Sie sich bitte an die OLB unter der 0441 221-2700.
  • Wie kann ich Bargeld auf mein Top Giro-Konto einzahlen?

    An diesen Geldautomaten können Sie kostenfrei mit Ihrer girocard Bargeld (nur Scheine) einzahlen:

    • 70176 Stuttgart, Gutenbergstr. 30
    • 71638 Ludwigsburg, Wüstenrotstr. 1 (ehem. Erich-Schmid-Str.)
    • 79348 Freiamt, Hauptstr. 55
    • 83435 Bad Reichenhall, Kammerbotenstr. 1
    • 83553 Frauenneuharting, Buchenweg 2
    • 86381 Krumbach (Schwaben), Hans-Lingl-Str. 18

    Zudem bieten wir Ihnen in den Filialen der ReiseBank AG die Möglichkeit der Bareinzahlung ab 1.000 Euro bis maximal 25.000 Euro an. Weitere Informationen in welchen Filialen Sie Bargeld bei der ReiseBank einzahlen können und welche Gebühren dafür anfallen, finden Sie hier.

  • Wie entsperre ich meine girocard?

    Sollten Sie Ihre girocard gesperrt haben, können Sie diese bei uns schriftlich oder noch einfacher telefonisch entsperren.

Fragen zum Konto

  • Wie eröffne ich ein Girokonto und was muss ich beachten?

    Das Top Giro-Konto kann bei unseren Beratern eröffnet werden.

    Jede Privatperson, die ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland hat und im eigenen wirtschaftlichen Interesse handelt, kann ein Konto eröffnen.

    Kontoinhaber können auch zwei Personen gemeinsam sein. Diese müssen nicht verheiratet sein und unterschreiben beide den Kontoeröffnungsantrag. Bei minderjährigen Kindern unterschreiben die gesetzlichen Vertreter – in der Regel die Eltern – den Antrag.

    Für alle Kontoinhaber sowie ggf. die gesetzlichen Vertreter ist eine Identifikation auch Legitimationsprüfung genannt erforderlich.

    Das Top Giro-Konto wird in Euro geführt. Es ist nicht möglich das Girokonto in einer Fremdwährung zu führen.

  • Wann und wie erhalte ich meine Kontoauszüge?

    Ihre Kontoauszüge erhalten Sie:

    1. Ganz bequem online über Ihr elektronisches Postfach innerhalb Ihres Onlinebanking-Zugangs. Voraussetzung dafür ist die Anmeldung zur Nutzung des elektronischen Postfachs. Sie erhalten die Auszüge dann ausschließlich elektronisch und können Sie dort jederzeit abrufen. Es erfolgt kein Postversand.
    2. Per Post. Gerne senden wir Ihnen Ihre Kontoauszüge auch regelmäßig zu. Für den Versand stellen wir Ihnen das Porto in Rechnung.
  • Wie erteile ich eine Vollmacht? 

    Hier stehen Ihnen Formulare für die Einrichtung einer Vollmacht zur Verfügung. Senden Sie uns das ausgefüllte Formular ganz einfach zu. Alternativ können Sie Ihre gewünschte Vollmacht unter Angabe der erforderlichen Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer) bei uns telefonisch aufgeben und wir lassen Ihnen umgehend die erforderlichen Unterlagen zukommen.

  • Wie erhalte ich einen Dispositionskredit?

    Volljährige Personen, die ein privat genutztes Girokonto bei der OLB führen, können einen Dispositionskredit beantragen. Es muss gewährleistet sein, dass auf diesem Konto regelmäßige Zahlungseingänge, z. B. aus Lohn, Gehalt, Rente o.ä. erfolgen und bei der SCHUFA kein negativer Eintrag vorhanden ist.

    Sind noch keine Zahlungseingänge auf Ihrem Girokonto bei der OLB zu verzeichnen, ist die Höhe der zukünftigen Geldeingänge anhand von aktuellen Abrechnungen nachzuweisen.

  • Wie kann ich meinen bestehenden Dispositionskredit erhöhen bzw. senken?

    Ganz einfach über das Onlinebanking. Loggen Sie sich dazu in Ihr Onlinebanking ein und gehen auf den Reiter Konten & Karten. Dort befindet sich im linken Menübaum der Navigationspunkt Dispositionskredit. Über diese Seite können Sie nun Ihren Dispositionskredit erhöhen bzw. senken.

  • Wo sehe ich, wie hoch mein eingeräumter Dispositionskredit ist?

    Ihr aktuelles Kreditlimit sehen Sie im Onlinebanking unter dem Reiter „Finanzstatus“. Wählen Sie hierfür bei Aktionen das Feld „Details“ hinter dem jeweiligen Konto aus. Zusätzlich ist die Höhe des Dispositionskredites auf Ihrem Kontoauszug angegeben.

  • Wie erfahre ich, ob die Erhöhung meines Dispositionskredit genehmigt wurde?

    Bei der Antragstellung im Onlinebanking können Sie eine Mobilfunknummer erfassen. Sobald wir Ihren Antrag bearbeitet haben, bekommen Sie von uns eine SMS mit allen wichtigen Informationen zu Ihrem Dispositionskredit.

  • Welche Kosten fallen für den Dispositionskredit an?

    Es werden lediglich die Zinsen für den in Anspruch genommenen Betrag berechnet. Die Zinsen werden nachträglich zum Quartalsabschluss abgerechnet. Weitere Kosten fallen nicht an.

  • Wie kann ich mein Konto oder meine Karten bei der OLB kündigen?

    Welches Produkt möchten Sie kündigen? Handelt es sich zum Beispiel, um ein Girokonto, eine Kreditkarte oder die Auflösung eines Rahmenkredites? Führen Sie ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto bei uns? Haben Sie einen Freistellungsauftrag erteilt?  Lassen Sie uns Ihr individuelles Anliegen am Telefon besprechen, damit wir konkret darauf eingehen können. Rufen Sie uns bitte an unter 0441 221 2700. Wir sind montags bis freitags von 7.00 bis 22.00 Uhr für Sie erreichbar.

Fragen zu den Kreditkarten

  • Was ist das 3D Secure-Verfahren?

    3D Secure ist ein Verfahren zum sicheren Bezahlen im Internet, das Ihnen beim Online-Shopping zusätzlichen Schutz vor der unberechtigten Verwendung Ihrer angemeldeten Kreditkarte bietet. Dieses Verfahren ist seit dem 14.09.2019 aufgrund einer neuen Zahlungsverkehrsrichtlinie verpflichtend.

  • Wie hoch ist der Verfügungsrahmen meiner Kreditkarte und wie kann ich diesen ändern?

    Der monatliche Zahlungsrahmen wird Ihnen bei Versand der Karte mitgeteilt. Außerdem finden Sie den Betrag auf Ihrer monatlichen Kreditkartenabrechnung. Telefonische Auskünfte erhalten Sie über den OLB Card-Service 069 7933-2200.

  • Wann erhalte ich meine Kreditkartenabrechnung und was ist zu tun?

    Ihre Kreditkartenumsätze werden immer am Monatsanfang abgerechnet, die Abrechnung erhalten Sie per Post. Einfacher und bequemer erhalten Sie Ihre Kartenabrechnung über Ihr elektronisches Postfach im Onlinebanking.

    Darüber hinaus können Sie über das Onlinebanking jederzeit Ihre laufenden Kartenumsätze einsehen.

    Telefonisch erhalten Sie Informationen über den Abrechnungsstand Ihrer Kreditkarte über den OLB Card-Service 069 7933-2200.

  • Wie erhalte ich eine neue Geheimzahl (PIN) für meine Kreditkarte, wenn ich diese vergessen habe?

    Bitte wenden Sie sich direkt telefonisch an den OLB Card-Service 069 7933-2200.

    Unsere Mitarbeiter veranlassen die Nachbestellung einer PIN für Ihre Kreditkarte. Sie erhalten diese dann umgehend per Post.

  • Was bedeutet umsatzabhängiger Jahresbeitrag bei meiner Kreditkarte?

    Bei den Kreditkarten Visa Classic und Visa Premium sowie Mastercard Standard und Mastercard Gold ist der Jahresbeitrag abhängig vom Kreditkartenumsatz. Sobald die Umsätze Ihrer Kreditkarte in einem Nutzungsjahr den jeweiligen Schwellenbetrag erreichen, reduziert sich der Jahresbeitrag bei der nächsten Jahresabrechnung entsprechend (siehe Staffelung der einzelnen Kartenmodelle). Als Umsätze gezählt werden alle Käufe, die Sie mit Ihrer Kreditkarte tätigen – beispielsweise im Supermarkt, an der Tankstelle oder im Onlinehandel - Bargeldabhebungen zählen nicht dazu. Im ersten Nutzungsjahr sind die genannten Kreditkarten generell kostenlos.

  • Wo erhalte ich mit meiner Kreditkarten Bargeld?

    Mit Ihrer Kreditkarte können Sie an in- und ausländischen Geldautomaten Bargeld abheben. Sie benötigen dafür zu Ihrer Kreditkarte eine Geheimzahl (PIN). Bitte achten Sie bei der Wahl des Geldautomaten auf die angegebenen Kartensymbole. So können Sie mit Ihrer Visa Card an allen VISA-Akzeptanzstellen Geld abheben und bei allen Mastercard-Akzeptanzstellen mit Mastercard Kreditkarten.

  • Wie viel Bargeld erhalte ich mit meiner Kreditkarte am Geldautomaten?
    • Mit der Visa Premium oder Mastercard Gold erhalten Sie bis zu 1.500 Euro pro Tag innerhalb Ihres individuellen Kreditkartenlimits im Abrechnungsmonat.
    • Mit der Visa Classic oder Mastercard Standard erhalten Sie bis zu 1.000 Euro pro Tag. Innerhalb Ihres Kreditkartenlimit von bis zu 2.500 Euro im Abrechnungsmonat.
    • Das Kreditkartenlimit können Sie bis zur nächsten Kreditkartenabrechnung erhöhen, indem Sie auf das Kreditkartenkonto Geld überweisen.
    • Mit der Mastercard Prepaid erhalten Sie bis zu 520 Euro pro Tag, wenn Sie ausreichend Guthaben auf die Karte geladen haben.
  • Wie verhalte ich mich bei Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der Kreditkarte?
    1. Bitte sperren Sie Ihre Karte sofort über den OLB Sperrservice: 01805 021021.
    2. Wir empfehlen Ihnen, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Sollte es zu missbräuchlichen Verfügungen mit der gestohlenen Karte kommen, ist die polizeiliche Anzeige eine Voraussetzung, dass die Bank die Rückerstattung der Beträge prüfen kann.
    3. Sollten Sie missbräuchliche Verfügungen feststellen, wenden Sie sich bitte an die OLB unter der 0441 221-2700.
  • Wie widerspreche ich einem Umsatz meiner Kreditkarte?

    Reklamationen zu Ihren Kreditkarten melden Sie bitte unter der 0441 221-2700.

  • Was ist eine Prepaidkarte und wie unterscheidet sie sich zur klassischen Kreditkarte?

    Die Mastercard Prepaid ist eine Kreditkarte, die ausschließlich auf Guthabenbasis geführt wird: eine sogenannte Prepaidkarte. Verfügungen sind nur im Rahmen des zuvor auf die Karte überwiesenen Guthabens möglich. So behalten Sie stets die Kostenkontrolle. Bei einer klassischen Kreditkarte sind keine Überweisungen erforderlich. Die Karte kann im Rahmen des Verfügungsrahmens eingesetzt werden.

  • Wie kann ich meine Mastercard Prepaid aufladen und entladen?

    Das Guthaben auf Ihrer Prepaid Karte können Sie bequem per Überweisung oder Dauerauftrag aufladen bzw. erhöhen. Der Vorgang dauert bis zu zwei Werktage. Das Auflade-Limit liegt bei 2.500 Euro pro Monat. Nachdem Ihre Karte aufgeladen ist, können Sie die Mastercard Prepaid wie jede andere Kreditkarte benutzen.

    Überweisen Sie den gewünschten Betrag wie folgt:

    Name Kontoinhaber Name des Karteninhabers
    IBAN DE79 2802 0050 0513 0876 86
    Verwendungszweck Ihre 16-stellige Kartennummer

     

    Das Entladen Ihrer Prepaidkarte übernehmen wir für Sie. Teilen Sie uns hierzu gerne telefonisch unter 069 / 7933 2200 den gewünschten Entladungsbetrag oder das Stichwort „Prepaid-Gesamtentladung“ mit – innerhalb weniger Tage ist das Guthaben zurück auf Ihrem Girokonto.

    In Ihrem Onlinebanking können Sie den aktuell verfügbaren Saldo Ihrer Mastercard Prepaid in Ihrem Kreditkartenkonto mit einem Verzug von ca. zwei Tagen einsehen.

  • Welche Kreditkarten enthalten die Teilzahlungsfunktion?

    Die Visa Gold ist mit einer Teilzahlungsfunktion ausgestattet. Bei den Kreditkarten Visa Classic und Visa Premium sowie Mastercard Standard und Mastercard Gold haben Sie die Möglichkeit die Teilzahlungsfunktion optional auszuwählen.

  • Wie funktioniert die Teilzahlungsfunktion?

    Teilzahlung bedeutet mehr Flexibilität. Sie zahlen in Zukunft nur einen Teil Ihres offenen Saldos, also des Gesamtbetrages Ihrer Umsätze zurück. Nehmen wir an, Sie kaufen für 1.000 Euro ein. Dann zahlen Sie im 1. Monat nur 2 % von den 1000 Euro, also 20 Euro, zurück. Im 2. Monat zahlen Sie dann 2 % von 980 Euro, also 19,60 Euro, zurück. Die Rückzahlung läuft, bis Sie den offenen Saldo zurückbezahlt haben. Ab dem dritten Monat fallen Zinsen auf den offenen Kreditsaldo des Vormonats an.

    Bitte beachten Sie, dass die Teilzahlungsrate nicht unter 15 Euro liegen kann – hier existiert auch in Ihrem Interesse eine Untergrenze. Nehmen wir an, Sie kaufen für 600 Euro ein. Dann zahlen Sie ab dem ersten bis zum vorletzten Monat 15 Euro zurück, weil 2 % von 600 Euro kleiner als 15 Euro sind.

  • Wie hoch ist die monatliche Rückzahlung?

    Ihre monatliche Rückzahlung per Lastschrift ist auf 2 % Ihres Gesamtsaldos bzw. mindestens 15 Euro voreingestellt. Wünschen Sie einen anderen Rückzahlungsbetrag, können Sie diesen im Onlinebanking mit einem Serviceauftrag anpassen. Per Überweisung auf Ihr Kreditkartenkonto ist auch jederzeit der volle Ausgleich Ihrer Umsätze möglich.

  • Wie entsperre ich meine Kreditkarte?

    Bei Sperrung einer Kreditkarte wird automatisch der Versand einer neuen Ersatzkarte angestoßen. Eine Entsperrung ist damit nicht erforderlich und nicht möglich.

  • Was muss ich bei Auslandszahlungen mit meiner Visa Premium beachten?

    Die Verfügung an Geldautomaten im Inland ist auch mit Ihrer neuen Visa Premium gebührenfrei. Bei einer Abhebung an einem Geldautomaten in Fremdwährung wird jedoch immer ein Auslandsentgelt in Höhe von 1,5% vom Euro Gegenwert in der Fremdwährung berechnet. Dieses Entgelt fällt auch an, wenn für Ihre Kreditkarte keine anderen Geldautomaten-Entgelte vereinbart sind.

    Für Bezahlung per Kartenlesegerät direkt vor Ort beim Händlern oder bei einem Dienstleistungsunternehmen sowie beim Einkauf in Onlineshops gilt: Bei der Bezahlung von Euro-Beträgen in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) wird immer ein Auslandsentgelt in Höhe von 1,5% vom Euro-Betrag berechnet. Im Preis- und Leistungsverzeichnisse finden Sie dieses Entgelt unter „Auslandsentgelt in Höhe von 1,5% vom Euro Gegenwert in Fremdwährung“. Dies betrifft beispielweise auch die Kreditkartenzahlung mit Ihrer VISA Premium beim Händler oder einem Onlineshop in der Schweiz, da die Schweiz kein Mitglied des Europäischen Wirtschaftraum (EWR) ist.

  • Wie erhöhe ich das Guthaben auf meiner Kreditkarte mit Teilzahlung und wie erhalte ich es zurück?

    Um das Guthaben auf Ihrer Kreditkarte mit Teilzahlung zu erhöhen, überweisen Sie ganz einfach auf Ihren gewünschten Betrag. Innerhalb von zwei Werktagen ist das Guthaben auf Ihrer Kreditkarte vorhanden. Die Überweisungsdaten können Sie Ihrer Kreditkartenabrechnung entnehmen.

    Sollten Sie ein Guthaben auf Ihrer Kreditkarte mit Teilzahlung haben wird Ihnen dies automatisch mit der nächsten Abrechnung auf das angegebene Abrechnungskonto zurückgebucht.

  • Was ist bei Nutzung der Kreditkarte als Online-Zahlungsmittel zu berücksichtigen?

    Ihre OLB Kreditkarte steht Ihnen als Online-Zahlungsmittel zur Verfügung. Für mehr Sicherheit bei Bezahlungen mit Ihrer Kreditkarte im Internet, benötigen Sie ebenfalls ein TAN-Verfahren, das so genannte 3D-Secure. Das 3D-Secure-Verfahren können Sie ganz einfach online für Ihre Kreditkarte beantragen. 

    Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie hier

Fragen zum Onlinebanking und zur App

  • Meine Zugangsdaten (PIN/TAN) für das Onlinebanking sind nicht (mehr) vorhanden bzw. mein Zugang ist gesperrt. 
    Rufen Sie unsere technische Service-Rufnummer 0441 / 221 -2700 an.
  • Wie kann ich die Banking App herunterladen und nutzen?

    Loggen Sie sich bitte in das Onlinebanking im Web mit Ihren bekannten Zugangsdaten ein. Ihre App können Sie schnell und einfach im Bereich Service - App einrichten installieren und Ihre Konten hinzufügen.

  • Wie kann ich Überweisungsvorlagen speichern?

    Auf der Überweisungsmaske befindet sich ein Auswahlfeld „Ja, speichern als…“. Sobald Sie dieses Feld ankreuzen, können Sie noch einen Namen für Ihre Überweisungsvorlage vergeben. Mit dem Bestätigen der Maske wird die Vorlage gespeichert und steht für Ihre zukünftigen Aufträge zur Verfügung.

    Darüber hinaus können Sie Ihre Überweisungsvorlagen über den Reiter „Konten & Karten“, Menüpunkt „Vorlagen“ aufrufen und verwalten.

  • Besteht die Möglichkeit Favoriten zu speichern?

    Vorlagen können unter dem Reiter Vorlagen angelegt und verwaltet werden. Die Banking App merkt sich selbstständig die letzten Empfänger. So brauchen Se sich die IBAN nicht merken.

  • Was bedeuten FinTS und HBCI?

    FinTS steht für „Financial Transaction Services“ und ist die Weiterentwicklung des Onlinebanking Standards "Homebanking Computer Interface (HBCI)". Über diese Standards kommuniziert die Banking App mit einem oder mehreren Kreditinstituten.

  • Kann ich auf meinem Smartphone Mobile Banking durchführen und gleichzeitig die TAN auf dieses Gerät geschickt bekommen?

    Ja, dieses ist möglich. Wir empfehlen Ihnen allerdings die Banking App mit einer elektronischen Unterschrift zu nutzen. Richten Sie einfach Ihre Banking App im Onlinebanking im Web ein. Ihre Vorteile: Sie können Zahlungen ohne TAN, sondern mit Ihrem Fingerabdruck oder per Face-ID freigeben.

  • Was mache ich, wenn ich mein Banking-App Passwort vergessen habe?

    Wenden Sie sich gerne an unseren Kundensupport unter 0441 221-2700

  • Wie kann ich mich im Onlinebanking anmelden?

    Bei der Kontoeröffnung wurde Ihnen automatisch ein kostenloser Onlinebanking Zugang eingerichtet. Die Zugangsdaten hierfür sind Ihre Zugangsnummer, die PIN und ein gültiges TAN-Verfahren. Alle Informationen haben wir Ihnen mit separaten Schreiben per Post zugesandt. Den Login-Bereich zum Onlinebanking finden Sie oben rechts.

    Sie können sich mit Ihrer Zugangsnummer oder Alias anmelden. Den Alias können Sie selber individuell vergeben (z.B. MaxMustermann12). Sie müssen sich dazu lediglich einmal zum Start mit der Zugangnummer anmelden und können dann im Onlinebanking unter dem Reiter Service Ihren individuellen Alias selbst festlegen. Auch die PIN kann von Ihnen verändert werden. Nur die TAN nicht, diese wird vom System bei jeder Anmeldung neu generiert.

  • Welche TAN-Verfahren können genutzt werden?

    Wir bieten Ihnen die Auswahl zwischen dem SMS-TAN-Verfahren und dem sehr sicheren appTAN-Verfahren. Die Banking App nutzen Sie mit einer sehr sicheren elektronischen Signatur.

  • Wie richte ich den Kontomelder ein?

    Mit dem Kontomelder bleiben Sie über Ihre Kontobewegungen immer auf dem Laufenden. Ob bei Geldeingang, Abbuchung oder Verfügungen mit Ihrer Kreditkarte: Sie erhalten stets komfortabel eine Mitteilung per E-Mail. Für den schnellen Einstieg in den Kontomelder nutzen Sie einfach unseren Einrichtungsassistenten. Abhängig von den von Ihnen genutzten Konten und Karten, zeigen wir Ihnen individuelle Vorschläge für eine Benachrichtigung zu Salden und Umsätzen an.

    • Wählen Sie einfach einen Vorschlag aus und geben Sie den für Sie relevanten Betrag ein.
    • Anschließend hinterlegen Sie noch Ihre E-Mail Adresse, an die wir die Benachrichtigungen senden sollen und schon kann es losgehen.
    • Sie können auch sofort eine individuelle Benachrichtigung erstellen, indem Sie auf die Auswahl eines Vorschlags verzichten.
    • Nach Eingabe Ihrer E-Mail Adresse können Sie umgehend mit der Anlage einer neuen Benachrichtigung beginnen.
  • Wie konfiguriere ich Nachrichten im Kontomelder?
    • Eine Übersicht Ihrer aktuellen Benachrichtigungen können Sie im Navigationsmenü unter "Banking / Kontomelder" aufrufen.
    • Die Ansicht kann nach einzelnen Konten gefiltert oder mit einem Klick auf die jeweilige Tabellenüberschrift sortiert werden.
    • Mittels "Aktualisieren" wird die Ansicht neu erstellt.
    • Neue Benachrichtigungen können über die Funktionen "Neue Umsatz-Benachrichtigung" oder "Neue Saldo-Benachrichtigung" direkt aus der Übersicht heraus angelegt werden.
    • Neben einer Detailansicht ist die Änderung, das Kopieren sowie eine Löschung einzelner Benachrichtigungen möglich.
  • Wie erhalte ich Umsatz-Benachrichtigungen aus dem Kontomelder?

    Mittels einer Umsatz-Benachrichtigung bleiben Sie stets über alle Konto-Bewegungen informiert. Hierbei entscheiden Sie ganz individuell, welche Buchungen eine Benachrichtigung auslösen.

    Folgende Einstellungen können hinterlegt werden:

    • Kontonummer: Wählen Sie die Kontonummer, für die Sie eine neue Benachrichtigung anlegen möchten.
    • Benachrichtigungstext: Hinterlegen Sie hier einen individuellen Text, der in der Benachrichtigungs-Mail an Sie übermittelt werden soll, z.B. "Geldautomatenabhebung über 100 EUR".

    Umsatzart:

    Wählen Sie die Umsatzart, für die eine Benachrichtigung per E-Mail erfolgen soll. Sofern Sie keine Einschränkung wünschen, wählen Sie bitte "Ausgang" (alle Soll-Buchungen) oder "Eingang" (alle Haben-Buchungen). Folgende Umsatzarten stehen zur Verfügung:

    • EC-Karte, Dauerauftrag, Geldautomat, eBanking, Lastschrift, Ausgang, Abbuchung Kreditkarten (Kreditkartenabrechnung), Eingang, Wertpapierkauf, Wertpapierverkauf

    Betrag: Hier ist der für die Benachrichtigung relevante Betrag des Kontoumsatzes zu hinterlegen. Sie können wählen, ob eine Benachrichtigung bei Über- oder Unterschreitung (größer/kleiner als) oder bei einem exakten Betrag (gleich) erfolgen soll.

    Auftraggeber: Es besteht die Möglichkeit, den Versand einer Benachrichtigung auf bestimmte Zahlungsempfänger, bzw. Auftraggeber von Lastschriften zu beschränken. Hierbei wird geprüft, ob der von Ihnen hinterlegte Name oder Namensbestandteil in der Buchung ermittelt werden kann. Bitte beachten Sie, dass für eine korrekte Funktion die gewählten Angaben auch tatsächlich enthalten sein müssen.

    Unter Umständen werden mit der Buchung keine vollständigen Angaben zum Empfänger oder Auftraggeber übermittelt. Abweichende Schreibweisen oder Abkürzungen führen ebenfalls dazu, dass keine Benachrichtigung ausgelöst wird.

  • Wie erhalte ich Saldo-Benachrichtigungen aus dem Kontomelder?

    Saldo-Benachrichtigungen informieren Sie wenn Ihr Konto einen von Ihnen definierten Stand erreicht hat. Die Benachrichtigung erfolgt 1x täglich nach Abschluss des Buchungstages und wird so lange wiederholt, bis der Kontostand nicht mehr den von Ihnen für die Benachrichtigung hinterlegten Kriterien entspricht.

    • Kontonummer: Wählen Sie die Kontonummer, für die Sie eine neue Benachrichtigung anlegen möchten.
    • Benachrichtigungstext: Hinterlegen Sie hier einen individuellen Text, der in der Benachrichtigungs-Mail an Sie übermittelt werden soll, z.B. "Kontostand im Minus".
    • Betrag: Hier ist der für die Benachrichtigung relevante Kontostand zu hinterlegen. Sie können wählen, ob eine Benachrichtigung bei Über- oder Unterschreitung (größer/kleiner als) oder bei einem exakten Kontostand (gleich) erfolgen soll.
  • Wie ändere ich meine E-Mail-Adresse im Kontomelder?
    Benachrichtigungen des Kontomelders werden an Ihre hinterlegte E-Mail Adresse versandt. Sie können die E-Mail Adresse jederzeit über den Finance-Browser ändern.
  • Wie lauten die Nutzungshinweise im Kontomelder?

    Benachrichtigungen des Kontomelders werden an Ihre hinterlegte E-Mail Adresse übersandt. Da Benachrichtigungen unverschlüsselt versendet werden, kann die Bank die Sicherheit und Vertraulichkeit der darin enthaltenen Informationen nicht sicherstellen. Unbefugte Dritte können deshalb unter Umständen aus den Benachrichtigungen darauf schließen, dass eine Kundenbeziehung zur Bank besteht. Die Bank wird mit einer Benachrichtigung keinen Link auf das Online-Banking oder eine Login-Seite der Bank übermitteln.

    Sofern Sie einen individuellen Benachrichtigungstext festlegen, bitten wir Sie sicherzustellen, dass dieser keine schützenswerten Informationen beinhaltet (z. B. die Kontonummer oder persönliche Daten).

    Die Bank kann die tatsächliche Zustellung der Benachrichtigungen nicht sicherstellen, da dies außerhalb ihres Einflussbereichs liegt. Die Benachrichtigungen dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Rechtlich verbindlich sind allein die von der Bank erteilten Kontoauszüge und Rechnungsabschlüsse.

  • Ich kann mich ins Onlinebanking einloggen, bekomme aber eine Fehlermeldung. Warum?

    Vermutlich haben Sie kein zugewiesenes TAN-Verfahren. Aufgrund gesetzlicher Vorschriften und aus Sicherheitsgründen ist selbst für die Einsicht ins Onlinebanking eine TAN notwendig.  Setzen Sie sich mit unserer Hotline unter 0441 221 2700 in Verbindung. 

  • Wie melde ich mich für das OLB appTAN-Verfahren an?

    Sollten Sie noch kein TAN-Verfahren besitzen, wenden Sie sich bitte zunächst telefonisch an unseren Kundenservice unter 0441 / 221 2700. 

    Für die Aktivierung des appTAN-Verfahrens senden wir Ihnen einen Aktivierungsbrief zu. Sobald Ihnen dieser Brief vorliegt, können Sie sich die OLB appTAN App kostenlos aus dem App Store (für iOS) oder bei Google Play (für Android) herunterladen. Suchen Sie hierzu innerhalb des jeweiligen Stores nach "OLB". Öffnen Sie anschließend die App. Geben Sie die appTAN-ID (oben rechts im Briefkopf) und den 8-stelligen Aktivierungscode (hinter Rubbelfeld verborgen) aus dem Aktivierungsbrief ein.  

    Nähere Informationen zur Aktivierung finden Sie hier.

  • Wo kann ich Dokumente, Kontoauszüge und meine alten Kontoumsätze im Onlinebanking finden?

    Ihre Dokumente sowie Kontoauszüge finden Sie im Online-Postfach Ihres Onlinebankings. Öffnen Sie hierfür die Navigation im linken Bildbereich und wählen Sie den Menüpunkt "Alle Dokumente" aus.  

    Ihre alten Kontoumsätze vor dem Übergang an die OLB Bank können Sie Ihren alten Kontoauszügen entnehmen. Innerhalb der Umsatzanzeige stehen Ihnen diese Informationen nicht zur Verfügung.

  • Was muss ich beachten, wenn ich die Banking App über den „Easy App Start“ installieren möchte?

    Sollten Sie die Banking App bereits installiert haben und ohne den "Easy App Start" eingerichtet haben, ist es zunächst erforderlich, dass Sie die App noch einmal neu installieren. 

    Anschließend können Sie mit dem "Easy App Start" im Onlinebanking beginnen. Dieses finden Sie in der Navigation unter "Services" > "Banking App einrichten".

  • Ist es möglich für die Einrichtung der Banking App ein mobiles Gerät zu verwenden?

    Um die Banking App einzurichten, folgen Sie bitte den Anweisung des "Easy App Start", das Sie im Onlinebanking unter dem Menüpunkt "Services" > "Banking App" finden. 

    Bitte nutzen Sie für die Aktivierung der Banking App zwei separate Geräte (Smartphone und PC oder Tablet). Da es sonst vorkommen kann, dass die notwendige TAN nicht auf das gleiche Gerät gesendet werden kann. 

  • Meine PIN oder mein Passwort im Onlinebanking wird nicht korrekt erkannt. Was muss ich tun?

    Für die Erstanmeldung im Onlinebanking erhalten Sie von uns postalisch eine fünfstellige Start-PIN. Diese Start-PIN muss bei der Erstanmeldung angegeben werden. 

    Im Anschluss an die Eingabe der Start-PIN werden Sie aufgefordert sich ein neues, eigenes Passwort bzw. PIN zu vergeben (6 bis 12 Stellen). Bitte merken Sie sich dieses Passwort gut, es ist nun Ihr neues Anmeldepasswort für das Onlinebanking. 

    Sollten Sie die Banking App oder das appTAN-Verfahren verwenden, dann achten Sie bitte darauf, dass Sie hier jeweils ein separates eigenes Passwort vergeben.

  • Ich erhalte beim Login in die Banking App bei der TAN-Anforderung mehr als eine TAN. Welche muss ich verwenden?

    Sollten Ihnen beim Login in die Banking App mehrere TANs generiert werden, haben Sie vermutlich die Banking App nicht richtig eingerichet. Um dieses Problem zu beheben setzen Sie einmal die Banking App zurück oder installieren diese neu. 

    Um die Banking App richtig einzurichten, loggen Sie sich anschließend in das Onlinebanking ein und starten Sie dort unter "Services" > "Banking App einrichten" den "Easy App Start". 

    Nutzen Sie für den Login grundsätzlich die zuletzt gesendete TAN. Achten Sie darauf, dass Sie sich während der Einrichtung der Banking App nicht aus dem Onlinebanking ausloggen. Verlängern Sie die Sitzung gegebenenfalls über den Button oben rechts "Sitzung verlängern".

  • Ich finde in einem ausländischen Appstore nicht die erforderlichen Apps der OLB. Was muss ich tun?

    Leider bieten wir die OLB Apps noch nicht in allen Ländern zum Download an. Sollte Sie die OLB Apps nicht finden können, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 0441 / 221 -2700. Wir prüfen für Sie, ob eine Freischaltung oder ein alternatives Verfahren möglich ist. 

  • Was muss ich tun, wenn ich kein TAN-Verfahren habe?

    Ihr TAN-Verfahren können Sie ganz einfach und bequem über unsere Kundenservice 0441 / 221 2700 einrichten. Halten Sie dazu Ihre Start-PIN bereit, die wir Ihnen im Zuge des Übergangs an die OLB Bank per Post zugeschickt haben. Bitte beachten Sie, dass Sie ein aktives TAN-Verfahren benötigen, um Aufträge in Ihrem Onlinebanking tätigen zu können.

Die OLB verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.